header site

Schutzimpfung gegen Pneumokokken

Bitte denkt alle daran Eure Pneumokokken Schutzimpfung regelmäßig aufzufrischen. Der schlimmste Feind unserer Erkrankung sind häufig wiederkehrende schwere Infektionen und Lungenentzündungen (Pneumonien). Aus diesem Grund sollte die jährliche Grippeschutzimpfung im Monat Oktober und die alle 5 Jahre zu wiederholende Pneumokokken Impfung ein fester Bestandteil Eurer Prophylaxe sein.

Was ist eine Pulmonale Hypertonie (PH)?

Eine PH ist eine Erkrankung der Lungengefässe. die zu einem Blutdruckanstieg im rechten Herzen führt.Die linke Herzhälfte pumpt das sauerstoffhaltige Blut mit einem Blutdruck von etwa 120/80 mmHg durch unseren Körper.

Die rechte Herzhälfte nimmt das durch den Verbrauch in unseren Organen sauerstoffarme Blut wieder auf und pumpt es in unsere Lunge, wo es mit Sauerstoff angereichert wird, um anschliessend wieder in die linke Herzhälfte zu gelangen. Dieser Kreislauf durch die Lungen benötigt nur einen ganz niedrigen Druck von höchstens 20/8 mmHg.

Atemwegserkrankungen: COPD und Feinstaub

COPD - sicherlich haben viele Leser die Bezeichnung COPD schon irgendwo gehört. Die Abkürzung des englischen "Chronic Obstructive Pulmonary Disease" steht für die deutsche Bezeichnung "chronisch obstruktive Lungenerkrankung". Der Arzt versteht darunter grob gesagt das Zusammentreffen einer chronischen Bronchitis mit einem Lungenemphysem.

Was ist COPD?

VON PROF. ERICH W. RUSSI*

Oft wird COPD auch Raucherlunge genannt, weil in den meisten Fällen Rauchen die wichtigste Ursache ist. Die unheilbare Krankheit ist altbekannt: Der entzündliche Prozess in der Lunge engt langsam fortschreitend die Luftwege ein und zerstört die Lungenbläschen (Alveolen).

COPD kommt viel häufiger vor, als man früher gemeint hat. Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt,

Asthma

Die kleinen Bronchien sind umgeben von spiralig angeordneten feinen Muskeln. Damit können bestimmte Lungenabschnitte in Ruhe „gedrosselt“ werden; erst bei Anstrengungen brauchen wir unsere volle Lungenkapazität. Wenn es zu einem Krampf dieser Bronchialmuskeln kommt, verengen sich alle kleinen und kleinsten Bronchien, es entsteht ein Asthmaanfall.